Tel: 081 525 45 70

5 Empfehlungen um Karies zu vermeiden

1. Halten Sie Ihren Mund sauber
Putzen Sie Ihre Zähne zwei Mal pro Tag, sowohl am Abend als auch am Morgen. Reinigen Sie Ihre Zähne sowie das Zahnfleisch gründlich und sanft. Nutzen Sie eine extra weiche Zahnbürste und machen Sie kleine, sanfte Bewegungen ohne dabei viel Druck auszuüben. Um die Zahnzwischenräume sauber zu halten, können Sie Zahnseide, Interdentalbürsten oder Zahnhölzer benutzen. Eine tägliche Wiederholung verhindert sowohl Karies als auch Zahnfleischerkrankungen. Wenn Sie nicht sicher sind was Sie tun sollen oder welche Hilfsmittel Sie nutzen sollten, so fragen Sie Ihren Zahnarzt oder Dentalhygieniker.

2. Fluoride stärken die Zähne
Um die Zähne zu schützen, ist es wichtig eine Zahnpasta mit Fluoriden zu nutzen – versichern Sie sich auch, dass Sie eine ausreichende Menge an Fluoriden auf Ihre Zahnbürste auftragen (etwa 2cm Zahnpasta bei jedem Zähneputzen).
Wenn Sie ein höheres Risiko für die Entwicklung von Karies haben, dann kann ein Fluorid Mundwasser Ihren Zähnen einen extra Schutz verleihen.


3. Vermeiden Sie kleine Mahlzeiten

Bei jeder Mahlzeit beginnen die Kariesbakterien in Ihrem Mund eine Säure zu produzieren, welche den Zahnschmelz angreifen. Es dauert etwa 30 Minuten bevor der Speichel wieder neutralisiert ist. Durch die Reduzierung der Anzahl von kleineren Mahlzeiten können Sie der Säureproduktion vorbeugen. Versuchen Sie nicht mehr als sechs Mal pro Tag zu essen.

4. Regelmässige Untersuchungen
Beginnende Karies kann oft nur schwer erkannt werden, sodass ein Röntgenbild notwendig ist um die Karies zu diagnostizieren. Manchmal kann Karies Schmerzen auslösen, doch oft wächst sie auch ohne Symptome. Durch regelmässige Untersuchungen haben Sie die Kontrolle über Ihre Zähne und die Möglichkeit einen weiteren Wachstum von Karies zu verhindern.


5. Trockener Mund

Ein trockener Mund kann eine Folge von Stress, Krankheit, Mundatmung und oft auch ein Nebeneffekt von Medikamenten sein. Mit einem trockenen Mund ist das Risiko von Karies viel höher – sollten Sie an diesem Problem leiden, so können Sie sich Hilfe holen. Kontaktieren Sie Ihren Zahnarzt für weitere Empfehlungen.

© Copyright 2016 SmilePraxis

SmilePraxis - Ihr Zahnarzt in der Bündner Herrschaft